Kirchstraße 13, 52538 Selfkant-Höngen: Das Gebäude der ehemaligen Volksschule ist der Sitz des Kulturvereins mit Saal für Veranstaltungen, Vorraum und weiteren Räumen; der rückwärtige Teil ist das Zuhause der Jugendeinrichtung "Alte Schule Höngen".

Das Bücherkittchen- Bücher tauschen oder leihen...kein Altpapier abstellen!


Im alten Schulgebäude in der Kirchstraße in Höngen stehen die historischen Räume für verschiedene Aktivitäten offen:

Lesungen

Theater und Kleinkunst

Musikalische Veranstaltungen

+ Solo

+ Open Air: Back to school

Klein-Museum Nikolauszimmer (nach Absprache)

Ausstellungen

Teilnahme am Tag des offenen Denkmals

Nähkurs

Trommelworkshop

Familienfeiern (nach Absprache)

Vereinstreffen

und vieles mehr

 

 

Wir planen wieder Veranstaltungen für 2021:

 

08.10.            Lesung mit Frau Jovana Reisinger           19.30 Einlass, Beginn 20.00 Uhr

??.10.            Weinprobe lokaler Weine "Wijngaard" 19.30 Einlass, Beginn 20.00 Uhr

 29.10.               Liederabend                                                           18.30 Uhr

07.11.            Mundartabend                                            14.00 Uhr

08.11.            Mitgliederversammlung                           19°°

 

29.11.   Mo  Burundiabend, mit Klaus Buyel              20°°  

 

 

 

 

Wir freuen uns: Am 8.10. liest Frau Jovana Reisinger für uns aus ihrem Buch

Einlass 19.30 Uhr, Beginn Lesung 20.00 Uhr - Abendkasse 10,50 €,

                         Vorkasse 9,50 € bei Maria Goertz - Tel 02456-508226 - mail goertz.maria@gmx.de

Titel: SPITZENTEITERINNEN

 

Lisa kann keine Kinder bekommen, wird verlassen, rastet aus. Laura fiebert hrer Hochzeit entgegen, dem Höhepunkt jedes weiblichen Lebens. Barbara ist verloren, seit sie Witwe geworden ist, ein kleiner Hund hilft. Verena erbt eine Luxusvilla mit Seeblick, sie steigt auf. Jolie wird verlassen und wird schwanger. Petra findet die Liebe und zieht um. Tina hat große Angst und trifft eine Entscheidung...

In ihrem zweiten Roman feiert Rovana Reisinger die Frauen, die sie nach Frauenzeitschriften benennt.Sie zeigt auf, welchen Rollenzwängen und welcher Gewalt Frauen in unserer Gesellschaft unterworfen sind. Und es werden Tipps, Tricks und Geschlechtersterortype verhandelt. Es ist ein Text über weibliche Wut und Ausdauer mit teils bösem Humor, der jedoch seine Protagonistinnen nie verurteilt.

 

St. Lambertus zieht im Kulturhaus ein

 

Vor einiger Zeit haben wir für die Ausstattung des Nikolauszimmers einige Gegenstände und drei wertvolle Heiligenfiguren aus dem Bestand der Pfarrkirche Höngen erhalten.

 

Eine dieser Figuren, der Hl. Lambertus, war durch Kriegseinwirkung stark beschädigt. Eine Hand, der Bischofsstab und Knauf des Schwertes fehlten. Das Schwert war zerbrochen.

Es handelt sich hier nicht um eine Gipsfigur, sondern um eine Keramikfigur.

Unser Mitglied Peter Eicker hat sich bereit erklärt, die Figur zu restaurieren.      

 

            Alle fehlenden Teile wurden von Peter nach historischen Vorbildern neu geformt, gebrannt und ergänzt. Die Bruchstücke wurden zusammengefügt und die Neuteile eingepasst. Die farblicheGestaltung der Neuteile wurde der Figur entsprechend angepasst.     

 

Die Krümme des Bischofstabs wurde nach dem Vorbild des Lambertus aus der Kirche zu Lüttich gestaltet. Die in der Krümme vorhandenen vier Rosen wurden durch die acht Rosen des Selfkantwappens künstlerisch besonders gestaltet.

 

Nun ist unser Lambertus von Höngen wieder komplett und wird im Kulturhaus präsentiert.

 

Ich möchte mich bei Peter Eicker für die aufwendige, zeitintensive und sehr gelungene Restaurierung ganz herzlich bedanken.

 

Download
Dreißen Dorfbrief-25-02.docx
Microsoft Word Dokument 330.2 KB

Für den Betrieb ist eine gGmbh zu gründen...

 

Bist du bereit in diese Genossenschaft einzutreten und somit die Grundlage schaffen, die
Gaststätte Dreißen zu erhalten?

 

Ein Genossenschaftsanteil sollte € 200,00 betragen, bei Zeichnung des Anteils muss man € 100,00 einzahlen.

Die genauen Bestimmungen werden durch die Genossen, natürlich erst bei der Gründung auf der Gründungsversammlung festgelegt.

Clubs können ebenso Mitglied werden.  Pro Mitglied muss ein Anteil gezeichnet werden,  max.

jedoch nur 10 Anteile. 

Wenn Du bereit bist mit zu machen, fülle bitte die anhängende Willenserklärung aus. 

Mit dieser Erklärung bist Du noch zu nichts und auch nicht zur Zahlung verpflichtet.

 

Download
AnmeldungGründung einer Gaststätten Betr
Microsoft Word Dokument 12.9 KB

Neue Aufgabe: Die Bücherei neu gestalten und der Öffentlichkeit zugänglich machen- Helfer dringend gesucht!

Bücherwürmer gesucht!

Wie suchen für die Bücherei freiwillige Helfer, die Interesse daran haben, dass die Bücherei des Kulturhauses öffentlich zugänglich ist.

Dafür muss die Bücherei ganz neu gestaltet werden: vom Vorsortieren zum Aussortieren der Bücher über die Einteilung der Bücher in ihre Kategorien bis zum Einfügen ins Datensystem.

Sehr freuen würden wir uns auch über ehrenamtliche Helfer, die die Bücherei an bestimmten Tagen und Zeiten geöffnet halten.

Wer gerne von Anfang an diese Bücherei mit aufbauen will, meldet sich gerne bei

Maria Goertz, Tel. 02456-508226 oder Mail,goertz.maria@gmx.de.

Jeder Helfer ist herzlich willkommen!

 

Und den Ehrenamtspreis Selfkant bekommt...

... auch der Vorsitzende des Kulturvereins, unser Gottfried Engendahl. Herzlichen Glückwunsch!

Der Kulturverein ist Preisträger des Heimatpreises des Kreises Heinsberg:-)

Neue Bestuhlung:

Wie unten bei den Bildern zur Einweihung des Nikolauszimmers zu sehen,  verfügen wir jetzt über eine neue Bestuhlung- die Stühle sind stapelbar und leichter zu transportieren als die "geerbten" Vorgänger, die sehr lange ihren Dienst getan haben. Finanziert wurden die neuen Stühle aus dem Verfügungsfonds des Städtebaulichen Sanierungsgebietes Ortskern Höngen. Für diese Unterstützung bedankt sich der Vorstand des Kulturvereins Selfkant sehr herzlich.

Das Nikolauszimmer wurde der Öffentlichkeit vorgestellt- am 29. und 30.8.2020

Ein Besuch des Nikolauszimmers kann nun angemeldet werden bei kultur-selfkant@online.de

oder telefonisch über 02456 1416. (Gottfried Engendahl), wobei der Verlauf auch abgesprochen werden kann.

Der Eintrittspreis beträgt für Personen ab 2 Jahren 3,00€.

Heute wurde in einer schönen Feier das Nikolauszimmer eingesegnet und der Öffentlichkeit vorgestellt. Anwesend waren zahlreiche Ehrengäste, so auch der stellvertretende Bürgermeister Josef Werny, die Vertreter der Fraktionen, der Bürgermeisterkandidat Johannes von Helden und viele der helfenden Hände, die zum Gelingen beigetragen haben. Neben Mitgliedern der Höngener Nikolausgruppe kam auch Pastor Klaus Buyel, sozusagen der echte Nikolaus, der sogar schon Leckereien verteilte.
Der Vorsitzende des Kulturvereins, Gottfried Engendahl hat das Projekt sehr liebevoll umgesetzt.
Morgen stehen noch einmal Termine zur Verfügung, dieses kleine aber feine Detail des Kulturhauses anzusehen- eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!


Besucherzaehler

Arbeiten im Außenbereich: Austausch der alten Schultür, Anbringen des Originalbrunnens am alten Platz

 

 

Am 25.4.2020 installierten der Vorsitzende des Vereins, Gottfried Engendahl mit Peter Hahnen, einem Freund und Ehrenmitglied des Vereins

die ehemalige Pumpe der Schule an der Stelle, von der sie lange Jahre dem Lehrpersonal und den Schülerinnen und Schülerm Wasser spendete.

 

Rechts unten, wo man einen gemauerten Bogen erkennen kann, liegt die ursprüngliche Wasserleitung- die Pumpe wurde jedoch nicht mehr angeschlossen.

 

Wir bedanken uns bei Familie Goertz aus Höngen für die Spende!

Nikolausbrauch in Höngen immaterielles Kulturerbe?

 

Einer der Anträge betrifft unsere Nikolausgruppe:

Wenn es nach dem Vorsitzenden des Kulturvereins geht, wird unser schöner Nikolausbrauch in Höngen Immaterielles Kulturerbe.

Immerhin folgen wir einer ca. 200 Jahre alten Tradition.

Drückt die Daumen, dass wir die entsprechenden Entscheidungsträger überzeugen können!

 

https://www.selfkant-online.de/item/7262-nikolausbrauch-als-immaterielles-kulturerbe.html

 

Bücherkittchen

 

 

Nach dem Modell des offenen Bücherschrankes gibt es das Bücherkittchen vor dem Kulturhaus.

Dort sollen aktuelle, gut erhaltene "Schmöker" zur Entnahme oder zum (Aus)Tausch einladen.

 

 

 

Adresse: Kirchstraße 13, Höngen

Theater-AG der Gesamtschule

jeden Donnerstag von 14.00-16.00

(Covid-19- und ferienbedingt derzeit nicht)

Yoga-Dienstags 11 Uhr

Jeden Dienstag-Vormittag um 11.00 Uhr wird ein Yogakurs durchgeführt.

Kreativ-Abende jeden Montag ab 20.00 Uhr

 

Wer Lust zum Nähen, Basteln, Stricken, Häkeln, etc. hat und das gerne gemeinschaftlich macht, den laden wir herzlich ein zu unserem Näh-Café jeden Montag im Kulturhaus Selfkant, Kirchstraße 13. Wir starten um 20.00 Uhr

 

Pro Abend erheben wir einen Unkostenbeitrag von 1€

 

 Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

Bitte meldet euch an unter 0177-4703127 oder goertz.maria@gmx.de

 


Aktuelle Projekte

Yoga-Kurs

Dienstags um 11.00 Uhr wird ein Yogakurs angeboten.

Kreativ-Tag Montag, 20.00

Nikolauszimmer

Dem Nikolaus wird es am Nordpol zu kalt und er hat beschlossen, im Kulturhaus ein Zimmer zu mieten.

Kinder können für einen Besuch des Nikolauszimmers jederzeit angemeldet werden bei Gottfried Engendahl 02456-1416 oder

kultur-selfkant@online.de

Auf der facebook-Seite Nikolausgruppe Höngen Kirche kann man sich ein Video ansehen, das den Höngener Auftritt der Nikolausgruppe zeigt.

Neu: Gutscheine

Wenn Sie Karten für eine Veranstaltung verschenken wollen, erstellen wir gerne individuelle Geschenkgutscheine für Sie. Infos bitte über das Kontaktformular!


Westzipfel-interaktiv.de ist eine Kommunikationsplattform, die über Projekte der Westzipfelregion, Routen, Brauchtum, Verein, einen Terminkalender der Veranstaltungen und vieles mehr berichtet. Schauen Sie mal rein!