Kirchstraße 13, 52538 Selfkant-Höngen: Das Gebäude der ehemaligen Volksschule ist der Sitz des Kulturvereins mit Saal für Veranstaltungen, Vorraum und weiteren Räumen; der rückwärtige Teil ist das Zuhause der Jugendeinrichtung "Alte Schule Höngen".

Das Bücherkittchen- Bücher tauschen oder leihen...kein Altpapier abstellen!


Im alten Schulgebäude in der Kirchstraße in Höngen stehen die historischen Räume für verschiedene Aktivitäten offen:

Lesungen

Theater und Kleinkunst

Musikalische Veranstaltungen

+ Solo

+ Liederabende

Klein-Museum Nikolauszimmer (nach Absprache)

Ausstellungen

Teilnahme am Tag des offenen Denkmals

Handarbeitskurs- Montags um 19.30 Uhr

Yoga - Dienstags um 9.00 Uhr

 Bibliothek geöffnet dienstags von 15.00-16.30 Uhr (außer Ferien)

neu: Kinderprogramm / Offener Raum für Jugendliche Beginn nach Absprache: 1. Samstag im Monat

neu:Dirt-Bike Training mit Dominik Palmen nach Absprache; ab 9 Jahre; Unkostenbeitrag 5€

Anmeldung bei Maria Goertz 0177 4703127

Familienfeiern (nach Absprache)

Vereinstreffen

und vieles mehr

 

 

am 28.9. im Kulturhaus zu Gast: Gräfin Henriette von Küppersbusch

https://www.aachener-zeitung.de/lokales/region-heinsberg/wassenberg/die-graefin-ist-ihm-zur-zweiten-haut-geworden/8412159.html

Liederabend mit Theuerzeit am 17.6.2024

Nach dem Erfolg im letzten Herbst bieten wir wieder einen Liederabend an. Beginn 19.30 Uhr

Kunsttour am 4.5.2024

Auch dieses Jahr werden im Kulturhaus anlässlich der Kunsttour wieder Künstler ausstellen.

Die sieben Dorfführer werden am 4.5. um 14.00 Uhr vom Kulturhaus aus  durch unser Dorf Höngen führen. Die Runde ist etwa 3 km und dauert ca. 90 Minuten. (Kosten: 5 € pro Person)

Die Gruppe ist pünktlich zur Vernissage zuurück beim Kulturhaus.

Dort kann man auch an einer Führung durch das Kulturhaus teilnehmen und die Exponate der Römerausgrabungen begutachten.

 

23.-29.4.2024: Die Bretonen kommen!

Von MIttwochabend bis Montagmorgen kommt eine 53-Personen starke Reisegruppe in den Selfkant um die Partnergemeinde zu besuchen. Mit an Bord:

12-14 Schülerinnen und Schüler (13/14 Jahre) mit begleitendem Papa.

 

Höngener Dorfführer erkunden Millen

Am 12.4. kamen die Höngener Dorfführer und noch ein paar Kinder mehr nach MIllen, um sich vom Ortsvorsteher etwas zu dem über 1000 Jahre alten Ort zu erfahren.

Sie mussten aufmerksam zuhören, denn es wurde auch abgefragt, was "hängengeblieben" war.

Unvergesslich bleibt bestimmt der Aufstieg in den Kirchturm zu den Glocken, zu denen man auf einer der neuen Info-Tafeln nachlesen kann.

Solo 2024 - am 18.2. ab 14.00 Uhr, Einlass 13.00 Uhr - um Spende wird gebeten

Auch in diesem Jahr ist es uns gelungen 12 Musizierende  und Vortragende für den Nachmittag zu gewinnen.

 

Ein breites Spektrum erwarten Sie:

 

·        Lieder der Gruppe  BAP spielen Hans Hilgers und Peter Graßer.

 

·        Es tritt auf des Trio GIBASAX mit Heike Philippen (Saxophon), Peter Heinen (Kontrabass) und Christoph Esser (Gitarre). Sie spielen Klezmer-Musik und andere Lieder.

 

·        Im Amerie Projekt spielen und singen Astrid und Michael Riegraf sowie Stephan Lindt mit seinem Cajon Chansons und Schlager.

 

·        Schon seit Jahren bei Solo vertreten und beliebt ist die Gruppe Trio Amare. Hier treten Nicole Wilms-Gielkens (Piano),  Luise Gerhards-Piotrowski (Sopran/Piano) und Anette van Lumig-van Keeken (Mezzo-Sopran/Piano) auf.

 

·        Mit Orgelspiel und Gesang werden wir wieder auf höchstem Niveau verwöhnt werden.

 

·        Nach der Pause spielt für Sie die Gruppe „Just Two“ mit Eva Hommerding  (Gesang) und Heinz Quix (Gesang und Gitarre); sie präsentieren weltbekannte englische Schlagerklassiker.

 

·        Nochmals werden wir sodann das Trio Amerie Projekt und GIBASAX  hören.

 

In der Pause kann man sich bei Getränken, Kaffee und Waffeln austauschen und den Nachmittag genießen.

 

Ebenso ist es möglich in der Pause und nach Abschluss der Veranstaltung mit den Künstlern zu sprechen.

 

Vernissage zum Stickprojekt "Assenede" - Freitag, 17.2. ab 16.00 Uhr

Frauen aus den gemeinden waldfeucht und Selfkant beteiligten sich an einem Stickprojekt, das zu einem riesigen Gesamtkunstwerk zusammengeführ werden soll.

Das Ergebnis der hiesigen Stickgruppe stellen wir am Freitag, dem 17.2. um 16.00 UIhr im Rahmen einer Vernissage vor.

Die Vernissage war gut besucht... hier ein kleiner Blick auf das Stickbild.

Leider haben wir vergessen Fotos zu machen. Die Veranstaltung war sehr gut besucht, für die Pause wurde unten und oben eingedeckt.

Am 25.11. bieten wir wieder eine Lesung an: Sylvie Schenk liest aus ihrem Buch "Maman",  muskalisch begleitet von Heribert Leuchter

Sylvie Schenk wird 80- wir gratulieren von Herzen und wünschen ihr noch viele kreative und erfüllte Jahre!

Vorverkauf: Petras Shop: € 11,50;  Abendkasse:  € 12,50

Es war ein gelungener Abend!

Bierprobe am 28.10.2023 um 16.00 Uhr im Kulturhaus

Nach einer erfolgreichen Weinprobe möchten wir diesmal die Bierliebhaber zu einer Bierprobe einladen.
Die Bierprobe wird durchgeführt vom Biersommelier Max Schramowski. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitte ich um Anmeldung bei Birgit Houben Tel.: 015752126794
oder per E-Mail. Nnur noch wenige Plätze frei!

 

Kultursommer Selfkant 2023

Am 16.7. 2023 sollen mehrere Veranstaltungen im Selfkant dazu dienen, den Selfkant von seinen schönsten und interessantesten Seiten zu zeigen.

Im Kulturhaus wird sich der Heimatverein, der Partnerschaftsverein Selfkant-Pont Croix und der Kulturverein präsentieren.

Geplantes Zeitfenster: ab 13.00 Uhr

Vernissage und Ausstellung im Kulturhaus am Tag des Offenen Denkmals

Liebe Künstler 

 

Zur Ausstellung 2023 am 9. und 10. September lade ich recht herzlich ein.

 

Die Eröffnung und Vernissage wird am 9.September um 15.°° stattfinden und ist bis 18°° geöffnet.

Die Ausstellung ist am Sonntag, dem 10. September von 11°° bis 18.°° geöffnet und gleichzeitig mit Führungen durch das „Kulturhaus Selfkant“ verbunden.

 

Durch die gestiegenen Kosten der letzten Jahre sehen wir uns leider gezwungen, einen Beitrag von

€ 10,00 zu erheben.

 

Das besondere Ambiente und die Ausstattung des Hauses geben einen besonderen Rahmen für Ihre Kunstwerke und Arbeiten

 

Falls Sie teilnehmen wollen, bitte ich Sie an die E-Mail Adresse kultur-selfkant@online.de  ihre Bewerbung zu schicken.

 

Im Vorfeld werden wir die Interessenten im Kulturhaus Selfkant  Kirchstr.13  52538  Höngen zu einer Besprechung einladen.

Neue Ausstellung: Vitrine mit Ausgrabungsstücken

Unserer Kassiererin, Maria Goertz, ist es gelungen, die Ausgrabungsgegenstände des römischen Friedhofes zu uns ins Kulturhaus zu holen.

Sie werden in einer Vitrine in der Bücherei im Kulturhaus präsentiert.

Ausflug des Kulturvereins zum Kloster Steyl - am 24.6.2023

Eine kleine Gruppe nahm an dem Ausflug teil, der uns eine interessante Führung durch das Gebäude und Gelände bot.

Anschließend war Gelegenheit zur Vertiefung- oder Erfrischung.

Wir erhielten interessante Einblicke in die Strktur und Aufgaben des Klosterdorfes, das mit dem Loherhof auch eine Dependance im Kreis Heinsberg hatte.

Kleine Dorfführer ganz groß

Seit einiger Zeit arbeitete eine Kindergruppe unter Anleitung von Maria Goertz und Miriam Pasch an der Erstellung einer Dorfführung. Am 3. Juni 2023 wird das Ergebnis zunächst den Familien und geladenen Gästen vorgestellt.

Wir sind sicher, dass es eine Wiederholung für Interessierte geben wird.

Wer Interesse an einer Dorfführung mit dieser Gruppe hat, meldet sich bitte über das Kontaktformular oder bei Gottfried Engendahl 02456-1416.

Fahrt zur Partnergemeinde Pont Croix

Vom 17.5.-22.5. fuhren 26 Personen zum Cap Sizun, um die Fühler nach weiteren Austauschmöglichkeiten auszustrecken. Auch Vertreter des Kulturvereins und des Pfarr-Cäcielen-Chores waren dabei.

Neben dem "regulären" Gegenbesuch der Capisten im Selfkant ist auch ein erster Besuch des Chores Da Capo für den Herbst geplant.

Großes Interesse besteht auch an "Malerei"- mal sehen, was wir als Kulturverein da anbieten können.

Solo 2023- neue und bekannte Interpreten gestalten einen musikalischen Nachmittag am 12.3.2023 ab 15.00 Uhr - Einlass 14.30 - Eintritt frei, Spende erwünscht

 

Zum 12.3. haben sich verschiedene Musizierende mit einem abwechslungsreichen Programm angemeldet, um Sie zu unterhalten.

Ab 15.00 Uhr hören Sie Heinz Quix und Eva Hommerding- "Just Two"- (Foto) mit bekannten Popsongs.

Frau Ingrid Heim begleitet sich mit der Gitarre zu alten Volksliedern. Hier darf mitgesungen werden.

Ina Müssen und Holger Geiser  tragen Stücke für Oboe und Querflöte vor,

Oliver Wessel präsentiert Eigenkompositionen mit Handpan

Außerdem  werden Sie

 

das Trio Gibasax, mit Heike Philippen, Peter Heinen und Christoph Esser mit einer bunten Mischung von  Instrumentalmusik unterhalten (Gesang, Gitarre, Saxophon, Kontrabass) sowie Astrid und Michael Riegraf  , das DUO AMIRIE.

 

In der Pause werden Getränke und Waffeln mit heißen Kischen und Sahne angeboten.

Der Eintritt ist wie immer kostenlos, es wird aber um eine Spende gebeten.

 

Wir freuen uns schon sehr auf den musikalischen Nachmittag!

P.S.  Es war ein toller, unterhaltsamer Nachmittag mit einem sehr abwechslungsreichen Programm im vollen Saal- siehe Fotos im Anhang.

 

Jetzt ist die Bücherei im Kulturhaus offiziell eröffnet!

Am Sonntag, dem 16.1.2023 war es endlich so weit: Maria Goertz freute sich über die vielen Besucher, die die jahrelange Arbeit würdigten, die sie mit ihren freiwilligen  Helfern damit verbrachte Bücherspenden auszusortieren, zu katalogisieren und geordnet in den Schränken zu verstauen.

 Durch Mittel des Quartierbeirates konnte ein Computer bezuschusst werden, was zumindest die technische Seite des Vorhabens erleichterte.

Mit einem Augenzwinkern bedankte sich Maria Goertz bei den unfreiwilligen Helfern- ihren Söhnen- die auch anwesend waren.

J

Die Bücherei ist nun mehrmals in der Woche geöffnet.
Montags von 20:00 bis 21:00, Dienstags 15:00 bis 16:30, Samstags 13:30 bis 15:00.
In den Ferien ist die Bücherei geschlossen.
Pro Buch ist eine Leihgebühr von € 1,00 zu entrichten.  Für Mitglieder entfällt diese Gebühr.

Am 13.1. war wieder Lukasz Ratajczak mit seinem Papiertheater zu Gast.

Lippen schweigen... ( ca. 90 min mit Pause) - das unausgesprochene  über die "Lustige Witwe" von Franz Lehar. Ein Papiertheaterabend über die Verwicklung einer Operette in das Weltgeschehen.

Wie bei der Vorführung zur "Zauberflöte" 2020 war wieder ein Blick hinter die Kulissen gestattet.

Lust auf noch mehr Musik? Wir planen Solo 2023. Mach doch mit!

Musiker sucht Bühne? Kulturverein Selfkant in Höngen sucht Musiker!

 

Seit 2014 finden im Frühjahr im Kulturhaus Höngen Konzerte unter der Überschrift „Solo“ statt.

Für 2023 ist der 12.März vorgesehen, Beginn 15.00 Uhr

Gedanke dieser Aktion war und ist es, Musikern- es müssen keine Solisten sein- eine Bühne zur Verfügung zu stellen und Publikum einzuladen, einen Nachmittag mit unterschiedlichen Künstlern und Genres zu verbringen.

Viele unserer Künstler schafften es, ihr Publikum zu begeistern und sich einen Namen zu machen.

Lange Jahre war Frau Dorothea Blohm mit Sachverstand dabei, neue Künstler aufzuspüren und im Kulturhaus vorzustellen.

Wir wollen nun an dieses Programm erinnern und laden Künstler jeden Alters herzlich ein, sich auf unserer kleinen Bühne vorzustellen.

Gage gibt es dafür nicht, aber Begegnungen mit einem wohlwollenden Publikum und sicherlich viel Spaß beim Auftritt.

Interessenten melden sich bitte über die Kontaktseite der Homepage www.kulturvereien-selfkant.de oder kultur@online.de mit einer kurzen Vorstellung der Künstlerin/ des Künstlers und des Repertoires.

Liederabend„Drei mal Zwei“ -Drei Duos singen deutsche Lieder

Die Veranstaltung war wieder sehr gelungen. Ein anspruchsvolles Programm- mit vielen ernsten Tönen, die dem Ukraine- Krieg geschuldet waren. Aber auch das Lachen oder Schmunzeln kam nicht zu kurz bei den abwechslungsreichen Liedern.

Wir bedanken uns, dass uns die Musiker Heinz Quix und Jakob Schönleber , Hans Hilgers und Peter Graßer,  Susanna Jochims und Christoph Esser auch dieses Jahr wieder eine gelungene Veranstaltung ermöglicht haben.

1. Höngener Wandertag in Kooperation von Kulturverein und Gesamtschule

Samstag, 10.September : "Entdecke den Selfkant auf eine neue Art und Weise"

Drei Wandertouren wurden angeboten: Längen von 5. 10 oder 15 Kilometern.- wer es verpasst hat, kann noch den Pfeilen folgen, die auf den Wegen angebracht sind.

Organisation: Kulturverein, Förderverein und Gesamtschule Gangelt-Selfkant, Schirmherr: Bürgermeister Norbert Reyans

Rahmenprogramm ab 18.00 Uhr : Inklusionsband "Rückenwind"

Das Wetter hat uns leider einen Strich durch die Rechnung gemacht- aber die Wanderungen fanden statt und boten den Gästen der Partnergemeinde Pont Croix eine Gelegenheit, den Selfkant etwas kennen zu lernen.

Für die Rückkehrer gab es Hot Dogs, Getränke und heiße Musik der Inklusionsband Rückenwind.

Vereinszuschuss der Kreissparkasse Heinsberg 2022: Wir wurden bedacht und bedanken uns herzlich!

Geförderte Projekte im Kulturhaus

 

Im Kulturhaus wurden in den letzten Monaten viele Projekte verwirklicht, die durch Mittel aus den Verfügungsfonds des Städtebaulichen Sanierungsgebietes Ortskern Höngen finanziert werden konnten.

Bei den Projekten stand besonders die Zusammenarbeit zwischen Jung und Alt im Vordergrund. Es wurden viele Stunden verbracht mit basteln, Schattentheater und Spielenachmittagen.

Jung und Alt hatten so die Möglichkeit von einander zu lernen. Unter der Leitung von Miriam Pasch und Maria Goertz vom Kulturverein Selfkant waren die Projekte ein voller Erfolg.

Mit Hilfe von Ilse Kreutzer und Lisa Houben haben wir für die Kinder zu Hause und für das Kulturhaus Selfkant mit Mosaiksteinen gearbeitet und mit Unterstützung von Marita Dreissen haben die Kinder und Erwachsenen Duplohalter für die süßen Minuten gebastelt.

Ein Dank geht an dieser Stelle an den Quartiersbeirat des Ortskern Höngen unter Leitung von Gülsen Litherland, die dieses Projekt möglich gemacht haben und uns über den gesamten Zeitraum unterstützt haben.

 

Werbung für die Band "Leergut" - aus der Region für die Region: Es gibt eine neue CD

www.LEERGUT.rocks - auf der Homepage der Band bekommt man alle nötigen Informationen.

Es kann los gehen! Das Kulturhaus hat nun eine Leih-Bücherei!

Interessierte Musiker für Solo 2023 am 12.03. ab 15.00 Uhr melden sich bitte gerne über das Kontaktformular!

Download
resse-2022-23-Musiker sucht Bühne.docx
Microsoft Word Dokument 13.3 KB

Solo- Ein Erfolgskonzept wurde fortgeführt. Termin: 13.03.2022

 

Am Sonntag, dem 13.März öffnen sich ab 14.30 Uhr (Beginn 15.00 Uhr) die Türen des Kulturhauses Höngen wieder unter dem Programmtitel „Solo“ für Künstler, die ihre Freude an der Musik in einem „Hauskonzert“ demonstrieren. Der Eintritt dafür ist wie immer frei, jedoch sind Spenden sehr willkommen.

 

Da die dann geltenden Corona-Regeln beachtet werden müssen, ist eine Anmeldung empfohlen, denn normalerweise sind die SOLO-Konzerte stark nachgefragt. (Gottfried Engendahl, 02456-1416 oder kultur@online.de)

 

Fest zugesagt haben als Teilnehmer Trio Amare, Heinz Quix, und Eva Rammerding, Bernhard Kozikowski und das Duo Amirie.

 

Eva Hommerding aus Frelenberg (Gesang) und Heinz Quix  aus Zweibrüggen (Gitarre/ Gesang) haben 9 englischsprachige Lieder verschiedener Interpreten ausgewählt, Das Duo Amirie (Astrid und Michael  Riegraf) haben zwei Sets à vier Lieder geplant – von Beatles-Covern über Edith Piaf zu weiteren Interpreten.

 

Der Vorstand des Kulturvereins freut sich sehr auf die Künstlerinnen und Künstler, die die schöne Tradition der SOLO-Konzerte fortsetzen wollen.

Die Veranstaltung war gut besucht und das Publikum bedankte sich bei den engagierten Künstlern mit verdientem Applaus. In der Pause gab es frische Waffeln mit Kirschen und Sahne- zum Kunstgenuss ein Gaumenschmaus.

 

5.12.- Alle Jahre wieder besuchen die Höngener Nikolausgruppen die Familien - geimpft und getestet.

Wir hoffen sehr, dass dieser schöne Brauch als immaterielles Kulturerbe anerkannt wird. Danke, Anja Schmitz, für das tolle Foto!

Liederabend am 29.10.2021, Einlass19.00 Uhr, Beginn 19.30- Anmeldung erforderlich! 3 mal 2 - 3 Duos singen deutsche Lieder

 

Am Freitag, 29.10. um 19:30 Uhr wird das Kulturhaus Selfkant, in Höngen, Kirchstraße 13 unter dem Zeichen eines Liederabends mit drei Duos stehen. Gemeinsam ist allen, dass sie einen recht engen Bezug hiesigen Raum haben, sich schon seit vielen Jahren mit Liedern vielfältiger Herkunft und Stilrichtung beschäftigen und überzeugt davon sind, dass sich diese unterschiedlichen Vorlieben und Interpretationsansätze sehr gut zu einem gemeinsam gestalteten Abend mit deutschsprachigen Liedern zusammenfügen.

 

Heinz Quix und Jakob Schönleber werden zwei Berliner Liedermacher zu Gehör bringen. Neben Liedern von Funny van Dannen, der im Übrigen aus Tüddern stammt, werden sie Gesangsstücke von Klaus Hoffmann interpretieren. Dabei werden Chansons von Jacques Brel im Mittelpunkt stehen, die Hoffmann in einer eher älteren Schaffensperiode ins Deutsche übertragen hat. Mit dem selben Liedermacher beschäftigen sich auch Hans Hilgers und Peter Graßer, allerdings werden bei Ihnen eher später entstandene Hoffmann-Lieder im Vordergrund stehen. Dazu werden die beiden eigene Liedkompositionen vortragen. Liebe und Drama - zu diesem Thema werden Susanna Jochims und Christoph Esser eine bunte Mischung von Liedern aus unterschiedlichen Zeiten und Stilrichtungen präsentieren. 

 

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Anmeldung unter: kultur-selfkant@online.de

 

Leider wird das Projekt, das die Gaststätte Dreißen fortführen wollte, auf Entscheidung von Kon nicht durchgeführt werden.

St. Lambertus zieht im Kulturhaus ein

 

Vor einiger Zeit haben wir für die Ausstattung des Nikolauszimmers einige Gegenstände und drei wertvolle Heiligenfiguren aus dem Bestand der Pfarrkirche Höngen erhalten.

 

Eine dieser Figuren, der Hl. Lambertus, war durch Kriegseinwirkung stark beschädigt. Eine Hand, der Bischofsstab und Knauf des Schwertes fehlten. Das Schwert war zerbrochen.

Es handelt sich hier nicht um eine Gipsfigur, sondern um eine Keramikfigur.

Unser Mitglied Peter Eicker hat sich bereit erklärt, die Figur zu restaurieren.      

 

            Alle fehlenden Teile wurden von Peter nach historischen Vorbildern neu geformt, gebrannt und ergänzt. Die Bruchstücke wurden zusammengefügt und die Neuteile eingepasst. Die farblicheGestaltung der Neuteile wurde der Figur entsprechend angepasst.     

 

Die Krümme des Bischofstabs wurde nach dem Vorbild des Lambertus aus der Kirche zu Lüttich gestaltet. Die in der Krümme vorhandenen vier Rosen wurden durch die acht Rosen des Selfkantwappens künstlerisch besonders gestaltet.

 

Nun ist unser Lambertus von Höngen wieder komplett und wird im Kulturhaus präsentiert.

 

Ich möchte mich bei Peter Eicker für die aufwendige, zeitintensive und sehr gelungene Restaurierung ganz herzlich bedanken.

 

Und den Ehrenamtspreis Selfkant bekommt...

... auch der Vorsitzende des Kulturvereins, unser Gottfried Engendahl. Herzlichen Glückwunsch!

Der Kulturverein ist Preisträger des Heimatpreises des Kreises Heinsberg:-)

Neue Bestuhlung:

Wie unten bei den Bildern zur Einweihung des Nikolauszimmers zu sehen,  verfügen wir jetzt über eine neue Bestuhlung- die Stühle sind stapelbar und leichter zu transportieren als die "geerbten" Vorgänger, die sehr lange ihren Dienst getan haben. Finanziert wurden die neuen Stühle aus dem Verfügungsfonds des Städtebaulichen Sanierungsgebietes Ortskern Höngen. Für diese Unterstützung bedankt sich der Vorstand des Kulturvereins Selfkant sehr herzlich.

Das Nikolauszimmer wurde der Öffentlichkeit vorgestellt- am 29. und 30.8.2020

Ein Besuch des Nikolauszimmers kann nun angemeldet werden bei kultur-selfkant@online.de

oder telefonisch über 02456 1416. (Gottfried Engendahl), wobei der Verlauf auch abgesprochen werden kann.

Der Eintrittspreis beträgt für Personen ab 2 Jahren 3,00€.

Heute wurde in einer schönen Feier das Nikolauszimmer eingesegnet und der Öffentlichkeit vorgestellt. Anwesend waren zahlreiche Ehrengäste, so auch der stellvertretende Bürgermeister Josef Werny, die Vertreter der Fraktionen, der Bürgermeisterkandidat Johannes von Helden und viele der helfenden Hände, die zum Gelingen beigetragen haben. Neben Mitgliedern der Höngener Nikolausgruppe kam auch Pastor Klaus Buyel, sozusagen der echte Nikolaus, der sogar schon Leckereien verteilte.
Der Vorsitzende des Kulturvereins, Gottfried Engendahl hat das Projekt sehr liebevoll umgesetzt.
Morgen stehen noch einmal Termine zur Verfügung, dieses kleine aber feine Detail des Kulturhauses anzusehen- eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!


Besucherzaehler

Arbeiten im Außenbereich: Austausch der alten Schultür, Anbringen des Originalbrunnens am alten Platz

 

 

Am 25.4.2020 installierten der Vorsitzende des Vereins, Gottfried Engendahl mit Peter Hahnen, einem Freund und Ehrenmitglied des Vereins

die ehemalige Pumpe der Schule an der Stelle, von der sie lange Jahre dem Lehrpersonal und den Schülerinnen und Schülerm Wasser spendete.

 

Rechts unten, wo man einen gemauerten Bogen erkennen kann, liegt die ursprüngliche Wasserleitung- die Pumpe wurde jedoch nicht mehr angeschlossen.

 

Wir bedanken uns bei Familie Goertz aus Höngen für die Spende!

Nikolausbrauch in Höngen immaterielles Kulturerbe?

 

Einer der Anträge betrifft unsere Nikolausgruppe:

Wenn es nach dem Vorsitzenden des Kulturvereins geht, wird unser schöner Nikolausbrauch in Höngen Immaterielles Kulturerbe.

Immerhin folgen wir einer ca. 200 Jahre alten Tradition.

Drückt die Daumen, dass wir die entsprechenden Entscheidungsträger überzeugen können!

 

https://www.selfkant-online.de/item/7262-nikolausbrauch-als-immaterielles-kulturerbe.html

 

Bücherkittchen

 

 

Nach dem Modell des offenen Bücherschrankes gibt es das Bücherkittchen vor dem Kulturhaus.

Dort sollen aktuelle, gut erhaltene "Schmöker" zur Entnahme oder zum (Aus)Tausch einladen.

 

 

 

Adresse: Kirchstraße 13, Höngen

Theater-AG der Gesamtschule

jeden Donnerstag von 14.00-16.00

(Covid-19- und ferienbedingt derzeit nicht)

Yoga-Dienstags 10 Uhr

Jeden Dienstag-Vormittag um 10.00 Uhr wird ein Yogakurs durchgeführt.

Kreativ-Abende jeden M0ntag ab 20.00 Uhr

 

Wer Lust zum Nähen, Basteln, Stricken, Häkeln, etc. hat und das gerne gemeinschaftlich macht, den laden wir herzlich ein zu unserem Näh-Café jeden Montag im Kulturhaus Selfkant, Kirchstraße 13. Wir starten um 20.00 Uhr

 

Pro Abend erheben wir einen Unkostenbeitrag von 1€

 

 Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

Bitte meldet euch an unter 0177-4703127 oder goertz.maria@gmx.de

 


Aktuelle Projekte

Yoga-Kurs

Dienstags um 10.00 Uhr wird ein Yogakurs im Saalangeboten.

KInder und Jugendliche !

Am 1. Samstag im Monat ab 16.00 Uhr Angebot für Kinder, ab 18.00 Offener Jugendtreff.

Info: Goertz.maria@gmx.de

Kreativ-Tag Montag, 20.00

Info:  Goertz.maria@gmx.de

Nikolauszimmer

Dem Nikolaus wird es am Nordpol zu kalt und er hat beschlossen, im Kulturhaus ein Zimmer zu mieten.

Kinder können für einen Besuch des Nikolauszimmers jederzeit angemeldet werden bei Gottfried Engendahl 02456-1416 oder

kultur-selfkant@online.de

Auf der facebook-Seite Nikolausgruppe Höngen Kirche kann man sich ein Video ansehen, das den Höngener Auftritt der Nikolausgruppe zeigt.

Neu: Gutscheine

Wenn Sie Karten für eine Veranstaltung verschenken wollen, erstellen wir gerne individuelle Geschenkgutscheine für Sie. Infos bitte über das Kontaktformular!


Westzipfel-interaktiv.de ist eine Kommunikationsplattform, die über Projekte der Westzipfelregion, Routen, Brauchtum, Verein, einen Terminkalender der Veranstaltungen und vieles mehr berichtet. Schauen Sie mal rein!