Kirchstraße 13, 52538 Selfkant-Höngen: Das Gebäude der ehemaligen Volksschule ist der Sitz des Kulturvereins mit Saal für Veranstaltungen, Vorraum und weiteren Räumen; der rückwärtige Teil ist das Zuhause der Jugendeinrichtung "Alte Schule Höngen".

Das Bücherkittchen- Bücher tauschen oder leihen...kein Altpapier abstellen!


Im alten Schulgebäude in der Kirchstraße in Höngen stehen die historischen Räume für verschiedene Aktivitäten offen:

Lesungen

Theater und Kleinkunst

Musikalische Veranstaltungen

+ Solo

+ Open Air: Back to school

Kleins-Museum Nikolauszimmer (nach Absprache)

Ausstellungen

Teilnahme am Tag des offenen Denkmals

Nähkurs

Trommelworkshop

Familienfeiern (nach Absprache)

Vereinstreffen

und vieles mehr

 

 

Kabarett im Kulturhaus: Kurt Knabenschuh mit Otiz - 9.10., 20.00 Uhr "Wer ist hier der Boss" oder "Ist das Ihr Hund, der sich gerade am Buffet bedient?"

Eines Tages war Kurt Knabenschuh genötigt, seinen Hund mit auf die Bühne zu nehmen. Indes, hier handelt es sich nicht um einen kleinen süßen Zwergpudel, der mit Schleifchen im Haar auf dem Seil tanzen und Ouvertüren auf der Querflöte spielen kann. Nein, es geht um einen ausgewachsenen englischen Bulldoggenrüden. Charmant, aber dickköpfg und nicht unbedingt der Schönste. So ein Hund eben, an dem sich die Geister scheiden. Die einen finden ihn kraftvoll und charismatisch, andere ergreift die Panik. Hier gibt es skurrile Begegnungen auf Hundeebene, zum Beispiel von „Huschi-Wuschi” und „Bootcamp-Hundeschulen”, und natürlich auch mit anderen, neuen Geschichten der Kategorie “Alltagskabarett” – mit dem von Kurt Knabenschuh bekannten Wortwitz und trockenen Humor. - Eintrittskarten bei Petras Shop Kirchstraße 19 (Vorkasse 9,50€, Abendkasse , 10,50 €)

Burundiabend mit Klaus Buyel am 30.11. um 20.00 Uhr

Eintritt frei, eine Spende für die Arbeit von Klaus Buyel ist willkommen
Infotext zu dieser Veranstaltung (wird später angezeigt auf Website): Vortrag Klaus Buyel über seinen Afrikaarbeit.

18.9.2020 -19.00 Uhr  Papiertheater

Es war ein zauberhafter Abend- temperamentvoll wurden die Zuschauer in die Welt der Zauberflöte entführt und genossen  unterhaltsame Stunden- mit Corona-gerechten Bedingungen.

Vielen Dank an den virtuosen Begleiter Lukasz Ratajczak!

Lukasz Ratajczak präsentierte: Eine kleine Bühne aus Papier mit Beleuchtung, Schnurboden, mehreren Kulissen, einem Vorhang und mit einem Erzähler, der durch die Geschichte führt und gleichzeitig technische Veränderungen des Theaters erläutert. 

Ein Papiertheater gehört ins Wohnzimmer und ist aus Prinzip keine öffentliche Veranstaltung.  Eine kleine Geburtstagfeier, ein Treffen mit Freunden – ein solcher Rahmen kann für eine Papiertheatervorstellung gut passen. In so ein schönes Wohnzimmer mit 15 Stühlen für Gäste wurde unser Kulturverein-Raum  umgestaltet.

 

Interessierte Besucher erlebten einen Abend, in dem ausgehend von der Oper „Die Zauberflöte“ Lustiges und Interessantes über die Entwicklung der Theatertechnik, die Geschichte des Papiertheaters, sowie die Entstehungsgeschichte von Mozarts Zauberwerk erzählt wurden.

 

Näheres zum Papiertheater erfahren Sie auf der Internetseite: www.papiertheater-krefeld.jimdosite.com

 

 

Neue Bestuhlung:

Wie unten bei den Bildern zur Einweihung des Nikolauszimmers zu sehen,  verfügen wir jetzt über eine neue Bestuhlung- die Stühle sind stapelbar und leichter zu transportieren als die "geerbten" Vorgänger, die sehr lange ihren Dienst getan haben. Finanziert wurden die neuen Stühle aus dem Verfügungsfonds des Städtebaulichen Sanierungsgebietes Ortskern Höngen. Für diese Unterstützung bedankt sich der Vorstand des Kulturvereins Selfkant sehr herzlich.

Das Nikolauszimmer wurde der Öffentlichkeit vorgestellt- am 29. und 30.8.2020

Ein Besuch des Nikolauszimmers kann nun angemeldet werden bei kultur-selfkant@online.de

oder telefonisch über 02456 1416. (Gottfried Engendahl), wobei der Verlauf auch abgesprochen werden kann.

Der Eintrittspreis beträgt für Personen ab 2 Jahren 3,00€.

Heute wurde in einer schönen Feier das Nikolauszimmer eingesegnet und der Öffentlichkeit vorgestellt. Anwesend waren zahlreiche Ehrengäste, so auch der stellvertretende Bürgermeister Josef Werny, die Vertreter der Fraktionen, der Bürgermeisterkandidat Johannes von Helden und viele der helfenden Hände, die zum Gelingen beigetragen haben. Neben Mitgliedern der Höngener Nikolausgruppe kam auch Pastor Klaus Buyel, sozusagen der echte Nikolaus, der sogar schon Leckereien verteilte.
Der Vorsitzende des Kulturvereins, Gottfried Engendahl hat das Projekt sehr liebevoll umgesetzt.
Morgen stehen noch einmal Termine zur Verfügung, dieses kleine aber feine Detail des Kulturhauses anzusehen- eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

Am 29.8. wurde das Nikolauszimmer zunächst geladenen Gästen präsentiert.

Am 30.8. konnten Interessenten sich in Zeitfenstern von 14.00 bis 16.30 zur Besichtigung am "Tag der offenen Tür" anmelden

Bei unserem NIkolauszimmer handelt es sich um ein kleines Museum, das über das ganze Jahr hinweg an unsere Nikolaustradition anknüpfen soll und somit Höngen und den Selfkant touristisch noch interessanter machen soll.

Heinsberger Zeitung vom 5.9.2020


Endlich wieder möglich: Kunstausstellung im Kulturhaus 5.9. und 6.9.2020

5. September: Vernissage um 15.00 Uhr- 18.00 Uhr,

6. September Ausstellung von 11.00 bis 17.00 Uhr

Große Kunstausstellung mit  Künstlern der verschiedensten Kategorien:
Malerei in Öl, Aquarell und Bleistiftzeichnungen, Collagen, Skulpturen, Fotografien, Buchkunst, Tischdeko, Karten, Glaskunst. ect.

Die Begrüßung und die Vorstellung der Künstlerinnen und Künstler fand auf dem Schulhof statt, um die Abstandsregel besser einhalten zu können.

Im Gebäude folgt man einem Rundweg, die Corona-bedingten Vorsichtsmaßnahmen werden eingehalten (Listen, Masken, Hände-Desinfektion).

Die Rückmeldung von Künstler*innen und Besucher*innen war äußerst positiv.

 

 

14 Künstlerinnen und Künstler stellen aus:

      Prof. Dieter Crumbiegel - Bilder

     Kati Cüppers – Buchkunst

           Huub Dreissen – Bleiverglasung, Fusing

          Jörg Gaab – Hochglanz-Gemälde in Epoxydharz

            Luzie Küppers-Buck – Keramik

          Angelika Mertens – Malerei, Skulptur

          Jessica, Jennifer  und Friedel Nyßen- Malerei

         Conny Roßkamp – Malerei

           Monika Rueben – Karten, Kunstgegenstände

         Karl Schroeders- Bilder, Skulptur

         Walter Scheufen – Fotografie

         Willi Wagels – exp. Malerei

 


Am 24.8. verstarb Manfred Breuers.

Manni Breuers war dem Kulturhaus über viele Jahre verbunden, anfangs als Kasperle, dann als Solist oder in der Combo "Breukowisch". Seine Auftritte im Rahmen der Solo-Konzerte sind unvergessen.

Es wird gewerkelt im Kulturhaus!

Auch zu Coronazeiten gab es im und ums Kulturhaus keinen Stillstand:

 

Fußböden im Erdgeschoss - Parkett neu verlegt

Ecken der Durchgänge in Ordnung gebracht

alte Eingangstür wird jetzt im Innenraum den Saal aufwerten und energietechnisch nützlich sein,

neue Eingangstür ist fertig Stand 20.7.2020

Nikolauszimmer ist ausgebaut und vorbereitet- siehe Galerie unten - und dem Raum wird der letzte Schliff gegeben

 

Hauptakteur ist der Vereinsvorsitzende Gottfried Engendahl, der plante, Helfer aktivierte, sich um Zuschüsse bemühte und selber viel gewerkelt hat - es ist an der Zeit einmal zu sagen: Danke, Gottfried!

 

 

 

Ein weiteres Schmuckstück des Kulturhauses ist unter maßgeblichem Einsatz von Franz-Josef Stoffels und mit Unterstützung von Dieter Görtz fertiggestellt worden: Die "neue" Trenntür zum Bereich des Jugendheimes, die vorher als Haustür gedient hatte.

Besucherzaehler

Arbeiten im Außenbereich: Austausch der alten Schultür, Anbringen des Originalbrunnens am alten Platz

 

 

Am 25.4.2020 installierten der Vorsitzende des Vereins, Gottfried Engendahl mit Peter Hahnen, einem Freund und Ehrenmitglied des Vereins

die ehemalige Pumpe der Schule an der Stelle, von der sie lange Jahre dem Lehrpersonal und den Schülerinnen und Schülerm Wasser spendete.

 

Rechts unten, wo man einen gemauerten Bogen erkennen kann, liegt die ursprüngliche Wasserleitung- die Pumpe wurde jedoch nicht mehr angeschlossen.

 

Wir bedanken uns bei Familie Goertz aus Höngen für die Spende!

Nikolausbrauch in Höngen immaterielles Kulturerbe?

 

Einer der Anträge betrifft unsere Nikolausgruppe:

Wenn es nach dem Vorsitzenden des Kulturvereins geht, wird unser schöner Nikolausbrauch in Höngen Immaterielles Kulturerbe.

Immerhin folgen wir einer ca. 200 Jahre alten Tradition.

Drückt die Daumen, dass wir die entsprechenden Entscheidungsträger überzeugen können!

 

https://www.selfkant-online.de/item/7262-nikolausbrauch-als-immaterielles-kulturerbe.html

 

Bücherkittchen

 

 

Nach dem Modell des offenen Bücherschrankes gibt es das Bücherkittchen vor dem Kulturhaus.

Dort sollen aktuelle, gut erhaltene "Schmöker" zur Entnahme oder zum (Aus)Tausch einladen.

 

 

 

Adresse: Kirchstraße 13, Höngen

Theater-AG der Gesamtschule

jeden Donnerstag von 14.00-16.00

(Covid-19- und ferienbedingt derzeit nicht)

Kreativ-Abende jeden Montag ab 20.00 Uhr

 

Wer Lust zum Nähen, Basteln, Stricken, Häkeln, etc. hat und das gerne gemeinschaftlich macht, den laden wir herzlich ein zu unserem Näh-Café jeden Montag im Kulturhaus Selfkant, Kirchstraße 13. Wir starten um 20.00 Uhr

 

Pro Abend erheben wir einen Unkostenbeitrag von 1€

 

 Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

Bitte meldet euch an unter 0177-4703127 oder goertz.maria@gmx.de

 


Aktuelle Projekte

Trommel-workshop

Die Trommelworkshops der Lebenshilfe, deren Ergebnis beim Solo-Inklusiv-Konzert vorgestellt wurden, finden auch im neuen Jahr samstags statt.

- derzeit nicht wegen covid 19!

Kreativ-Tag Montag, 20.00

Pause wegen Covid 19!

Nikolauszimmer

Dem Nikolaus wird es am Nordpol zu kalt und er hat beschlossen, im Kulturhaus ein Zimmer zu mieten. Dieses wird momentan von fleißigen Helfern hergerichtet...

Auf der facebook-Seite Nikolausgruppe Höngen Kirche kann man sich ein Video ansehen, das den Höngener Auftritt der Nikolausgruppe zeigt.

Neu: Gutscheine

Wenn Sie Karten für eine Veranstaltung verschenken wollen, erstellen wir gerne individuelle Geschenkgutscheine für Sie. Infos bitte über das Kontaktformular!


Westzipfel-interaktiv.de ist eine Kommunikationsplattform, die über Projekte der Westzipfelregion, Routen, Brauchtum, Verein, einen Terminkalender der Veranstaltungen und vieles mehr berichtet. Schauen Sie mal rein!